Publikation von aktuellen Forschungsergebnissen auf der ICIS in Indien

Alisa Lorenz und Professor Nils Madeja haben im Dezember 2023 ihren neuesten Forschungsartikel auf der International Conference for Information Systems (ICIS) in Hyderabad, Indien, vorgestellt. Die ICIS ist die weltweit größte und renommierteste Konferenz im Bereich Information Systems und die Veröffentlichung in diesem Rahmen daher ein großer Erfolg (A-rated im VHB Ranking, Akzeptanzquote der Konferenz in 2023: 28%). Dieses Jahr trafen sich die Top Information Systems Forscher*innen der Welt auf der Konferenz in Hyderabad, welches als einer der zentralen Technologiestandorte in Indien gilt.

Unter dem Titel „The Influence of Citizen Involvement on the Intention to Use Smart Traffic Management Applications” beschreiben die Autor*innen Alisa Lorenz, Nils Madeja und Christian Leyh ihren Ansatz, Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Smart City Projekts zu aktivieren und an dem Anforderungserhebungsprozess zu beteiligen, sowie die positiven Effekte der Einbindung auf die Intention, die diskutierten Lösungen auch in Zukunft zu nutzen. Die Ergebnisse der Forschung stammen aus einer Fokusgruppenstudie, die im Rahmen des Drittmittelprojekts „VLUID“ im Frühjahr 2023 durchgeführt wurde. Dabei wurden Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wetzlar eingeladen, in Kleingruppen ihre Anforderungen an digitale Applikationen zu erarbeiten und zu priorisieren. In diesem Rahmen wurden auch weitere Daten zur Akzeptanz möglicher Applikationen durch Fragebögen erhoben, welche anschließend analysiert und in diesem Forschungspapier zusammengetragen wurden. Dieser Forschungsartikel bildet den ersten Teil der Ergebnisse aus der Studie aus dem Frühjahr ab.

Das Paper sowie eine kurze Zusammenfassung in 15 Minuten als Video ist unter dem folgenden Link zu finden: https://aisel.aisnet.org/icis2023/iot_smartcity/iot_smartcity/8/