Die Studierenden bekamen im Sommersemester 2018 die Aufgabe eine Reifenmontagegerät unter sich ständig wechselnden Kundenanforderung zu entwickeln und zu fertigen. Die 8 Teilnehmer des Moduls mussten in einem agilen Umfeld alle Phasen der Produktentstehung durchlaufen und einen fertigen Prototypen zum Ende der Veranstaltung vorzeigen. Die 4 Wochen Gesamtbearbeitungszeit für dieses tolle gemeinschaftliche Projekt vergingen wie im Flug. Neben der Produktentwicklung übernahmen die Studierenden das Projektmanagement, die Planung der Technologien, die Produktion selber mit allen Vor- und Nachbearbeitungen und die Kontrolle der gefertigten Bauteile. Alle Rapid Technologien wie das Prototyping, das Manaufacturing und das Tooling wurden eigenständig und kompetenzentwickelnd geplant, angewendet und ergebnisorientiert eingesetzt. Das Serienbauteil sollte die Herstellungskosten von 10 € nicht überschreiten. Diese Anforderung wurde leider nicht geschafft :-).

Ein besonderer Dank geht an die super Studierenden und Daniel Müller, der einen wesentlichen Beitrag bei der konzeptionellen Entwicklung dieses Moduls leistete.

Die Ergebnisse des Master-Wahlmoduls Rapid Technologien in der Lernfabrik sind nachfolgend kurz zusammengefasst:

RTUAM 1

RTUAM 2

RTUAM 3

RTUAM 3

RTUAM 5