Die Tokenisierung von Immobilien analysieren THM Absolvent Fabian Cryns und THM Professor Daniel Piazolo in der aktuellen Ausgabe des immobilienmanagers. Dabei werden die Vorteil der Blockchain-Technologie genutzt, um Rechte an Immobilien und deren Erträge effizient aufzuteilen. In Deutschland gibt es schon einen regulatorischen Rahmen für Teilaspekte der Immobilientokens. Für Unternehmen, die sich im Bereich der Tokenisierung von Immobilien positionieren wollen, ist daher wohl jetzt die Zeit gekommen Knowhow aufzubauen, sodass beim Start der Assetklasse ein First Mover Advantage erzielt werden kann. Innerhalb der Familie der Blockchain Technologie hat die ältere Schwester, die Kryptowährung, Pioniergewinne ermöglicht, aber auch Lehrgeld eingefordert. Bei dem jüngeren Kind der Blockchain Technologie, Tokenisierung von Immobilien, gibt es signifikante Effizienzvorteile, sodass ein deutliches Wachstum erwartbar ist.

Zum vollen Artikel geht es hier.