Die Winterschool "Tutor*innen Basis-Qualifizierung" wurde als Pilotprojekt an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Zusammenarbeit mit dem ZekoLL erstmalig durchgeführt.

Vom 3. bis 7. Februar moderierte Meike Hölscher vom Team Tutorenqualifizierung am ZekoLL mit tatkräftiger Unterstützung von drei erfahrenen Tutorinnen und Tutoren der THM erstmalig eine Qualifizierungswoche für angehende studentische Tutor.innen der Hochschule für Life Sciences der FHNW am Standort Muttenz in der Nähe von Basel.

Die Hochschule für Life Sciences FHNW setzt bislang noch keine Tutor.innen ein und profitierte von der Expertise des ZekoLL in Sachen Einsatz und Ausbildung von studentischen Lehrkräften. Der Plan, dreizehn zukünftige Tutor.innen in nur einer Woche für ihre verantwortungsvollen Tätigkeiten in der Mathematik, Physik, Informatik sowie im Labor vorzubereiten, ging dank der aktiven Mitarbeit und des Engagements aller Akteure voll auf. Besonders die Durchführung von Simulationen konkreter Laboreinheiten über einen kompletten Tag hinweg erwies sich als sehr zielführend.

Die Woche wurde im Rahmen des Forschungsprojektes der Hochschule für Life Sciences FHNW "Damit gutes Lehren und Lernen gelingen kann. Hochschuldidaktische Impulse für gute Lehre@HLS – Teil 1" realisiert und finanziert. Die Kooperationspartner Prof. Silke Bock (ZekoLL, THM), Prof. Frank Pude und Dr. Julia Rausenberger (beide Hochschule für Life Sciences, Bereich Weiterbildung) haben im Rahmen der Winterschool weitere gemeinsame Aktivitäten im Rahmen einer längerfristigen Zusammenarbeit vereinbart.