Vom Eingang der Evaluationsbögen im ZQE bis zum Erhalt der Auswertung durch die Lehrenden vergehen wenige Tage. So wird sichergestellt, dass den Lehrenden während des Semesters genügend Zeit bleibt, um in einer nachfolgenden Veranstaltung ein Feedbackgespräch mit den Studierenden einzuplanen. 

In der Regel werden die Fragebögen im ZQE eingescannt und mittels der Evaluationssoftware EvaSys elektronisch ausgewertet. Handschriftliche Antworten auf offene Fragen werden von Mitarbeitern/-innen digitalisiert und dadurch anonymisiert. Im Anschluss erhält jede/r Lehrende über den zuständigen Evaluationsbeauftragten des Fachbereichs die eigene Auswertung. Die Fachbereichsleitung hat ebenfalls die Möglichkeit, Einsicht in die Auswertungen zu nehmen.

Einzeln oder gemeinsam können aus den Ergebnissen Maßnahmen abgeleitet werden. 

Mögliche Darstellungsformen der Ergebnisse

Balkendiagramm

Balkendiagramm

Freitext

Freitext

Mittelwert

Mittelwert

Profillinie

Profillinie

Neben Säulen- und Balkendiagrammen werden die Daten zusätzlich in sogenannten Profillinien dargestellt. Diese Form der Darstellung zeigt sämtliche Mittelwerte, um auf einen Blick "Ausreißer" erkennen zu lassen. 

Weiterführende Informationen zu der Lesart der Auswertung entnehmen Sie der gelben Dokumentenbox. 

Am Ende des Evaluationszeitraums werden weiterführende Berichte - wie zum Beispiel eine Gesamtauswertung pro Fachbereich und Studiengang - erstellt. Zu Beginn des nachfolgenden Evaluationszeitraums werden die vorherigen Papierfragebögen vernichtet.