ZQE-Info 2017.006 vom Mittwoch, den 14. März 2018 um 09:00 Uhr (BK)

Am 01.03.2018 fand an der Goethe-Universität in Frankfurt eine erste Arbeitssitzung der Special-Interest-Group (SIG)  „Online in Präsenz (OIP)“ statt. Initiiert wurde die Gründung der Gruppe durch die Electric Paper Evaluationssysteme GmbH, die als Anbieter der Evaluationssoftware EvaSys den zunehmenden Trend der Onlineevaluation in Präsenzveranstaltungen unterstützen möchte. Das Verfahren wird als ressourcenschonend angesehen, da kein Papier mehr benötigt wird und das Scannen von Fragebögen sowie das anschließende Anonymisieren von Freitextfeldern entfällt. Der Vorteil des hohen Rücklaufs bei Papierbefragungen wird somit mit dem Vorteil der Ressourcenschonung bei Onlinebefragungen kombiniert.

In der ersten Arbeitssitzung wurden die Herausforderungen an den neuen Workflow und beispielhaft folgende Fragen diskutiert:

Wie können Befragungen angemeldet werden? Wie erhalten die Lehrenden die passenden Zugänge? Wie kann ein Zeitfenster für die Befragungen eingerichtet werden?

Gemeinsam wurden Anforderungen an einen generalisierbaren Workflow erarbeitet, der die Vorbereitung und Durchführung von OiP-Befragungen sowie die Sicherung der technischen Stabilität der Anwendung umfasst. Im nächsten Schritt soll ein Fachkonzept für ein Plug-In in EvaSys seitens Electric Paper vorgestellt werden.